Unser Rat:


Treffen Sie Ihre Investitionsentscheidungen selbst. Machen Sie dies dann auch richtig! Wie immer im Leben wird einem leider der Erfolg nicht in die Wiege gelegt. Also muss man etwas tun, um dauerhaft Erfolg haben zu können.

Zunächst einmal muss man das nötige Grundwissen haben. Es empfiehlt sich also, eine geeignete Lektüre zu studieren und sich mit allem, was mit Aktienbörsen, Kursschwankungen, Tendenzen und wirtschaftlichen Grundbegriffen zusammenhängt, vertraut zu machen.

Es fragt sich nur wie?

Auch hier herrscht wieder eine relative Leere im Angebot an Literatur, Kursen und Programmen. Wir haben deshalb unter der Internet-Site „www.invest-it-yourself.de“ ein eigenes Lehrwerk verfasst, dessen Bezug und Lektüre wir auch schon erfahreneren Anlegern dringend anempfehlen. Man kann zumindest immer noch etwas hinzulernen und verschafft sich Klarheit über Handlungsweisen, die man zwar selbst schon eingeübt hat, nicht aber reflektiert hat.

Wenn Sie das aus mehreren Modulen bestehende Lehrwerk studieren, wird Ihnen zumindest erklärt, wie man zu einer vernunftbezogenen Anlagenentscheidung und zu einer ständigen Optimierung des Anlagebestandes kommen kann.

Auf die Dauer können Sie nur Erfolg haben, wenn Sie vernünftig, also mit Verstand vorgehen! Fallen Sie also nicht auf die Gurus, Traumdeuter oder Tippgeber aller Art herein – es sei denn, die empfohlenen Wertpapiere würden sich auch nach der Anlagetechnik von „Invest it yourself“ durch einen hohen Score qualifizieren.

Die von „Invest it yourself“ empfohlene Anlagetechniken sind klug ausgedacht. Sie kommen deshalb zu rationalen also vernünftigen Anlageentscheidungen. Zugegebenermaßen ist die Handhabung aber beschwerlich:

Man muss für die untersuchten Aktien Scorebewertungen ausfüllen, sie in einem Ordner zusammenstellen. Für bestimmte Techniken müssen Sie auch noch Kurven zeichnen etc.

Dies funktioniert zwar gut, ist aber von der Handhabung nicht ideal. Ein elektronisches Programm ist überfällig, das einem die Handarbeit abnimmt, Rechenoperation entbehrlich macht und die Kurven mit dem Investitionssignalen automatisch erstellt.


Die erste Version dieses Programms liegt als Testversion vor:
Es enthält die Datenbank, welche die für die Anlagetechnik notwendigen Datenvorräte bereitstellt. Außerdem sind verschiedene Funktionen verfügbar:

I. Aktie:
§ Eingabe der Aktien mit Namen, WKN, ISDN und Land
§ Abfrage, Bearbeitung Abspeicherung, Filter und Suchfunktion

II. Scoredaten:
§ Eingabe, Abfrage, Bearbeitung der für die Scorebildung erforderlichen Daten bei
§ tagesaktueller oder zeitlich einstellbarer Bewertung.

III. Scores
§ Berechnung und Abspeicherung
Damit ist das erste und wichtigste Anlagetechnikelement von „Invest it yourself“ komfortabel und mit geringem Aufwand realisierbar:

Ø Sie können Ihre Aktien bewerten, wonach die Aktie „automatisch“ mit der Scorebewertungszahl versehen wird;
Ø Sie können Ihr Depot dann in Aktien mit hohen Bewertungszahlen optimieren und niedrigbewertete Aktien austauschen;
Ø Ihre Gewinnchance ergibt sich aus der Bewertungszahl nach Maßgabe der aus „Invest it yourself“ bekannten Tabelle über die Relation zwischen Kursscore und Kursgewinnchance im 2 Jahreszeitraum.


Nach und nach bauen Sie sich Ihre eigene Datenbank auf.

Das ist zwar noch nicht alles, was in „Invest it yourself“ als Anlagetechnik vorgestellt und empfohlen wird, aber schon eine ganze Menge. Es handel sich auch erst um die Version 1.0 unseres Programms. Die nächste Version werden viele Zusatzfunktionen enthalten. Zu nennen sind:

Börsenampel: In einem geführten Menü geben Sie selbst die Daten ein, aus denen das Programm errechnet, wie das Investitionsklima ist.
Scoretendenz: Aus mehreren, zu unterschiedlichen Zeitpunkten durchgeführten Bewertungen errechnet der Computer einen Scorechart mit Kauf oder Verkaufssignal
Deviationssignal: Erklärbare Kursabweichungen von einem vorausberechneten Trendkanal geben Kauf oder Verkaufsimpulse
Aberrationssignal: Nicht erklärbare Kursabweichungen im vorausberechneten Trendkanal geben Veranlassung für besondere Aufmerksamkeit und zur Überprüfung von Kauf oder Verkaufsentscheidungen.

Auch sonst werden wir uns noch einiges einfallen lassen!


Im Hinblick auf die Bedienerfreundlichkeit haben wir dies schon getan. Die Version 1.0 ist einfach zu handhaben und erschließt sich normalerweise von selbst. Alle Rechen- und Speicheroperationen folgen, wie man das verlangen kann, automatisch. Die mit der Version 1.0 aufgebaute Datenbank ist selbstverständlich auch für die künftige Programmversionen eine nutzbare Grundlage.

Eine Abgabe des Programms erfolgt nur an vertrauenswürdige Personen. Auf jeden Fall muss eine Schutzerklärung abgegeben werden. Wenn Sie an dem Programm, einem Test oder einer Schulung interessiert sind, so zeigen Sie uns bitte Ihr Interesse über die nachfolgende Kontaktadresse an:


Anwaltliche Vermögensberatung Karl W Müller
„Invest it yourself“


Telefon:   0221/121841 oder 0221/121374
Telefax:   0221/124615
E-Mail:     rakwmueller1@netcologene.de


Setzen Sie uns ferner darüber in Kenntnis, ob Sie an der Bildung eines Investmentsclubs mit dem Ziel eines Informationsaustausches hochscoriger Aktienanlagen interessiert sind. Wir arbeiten nämlich an zwei Programmvarianten.

Variante 1:   Eigene Datenbank auf eigenem Computer
Variante 2:   Datenbank auf Server für mehrere Nutzer,
                    über das Internet verfügbar.


Abschließend beachten Sie bitte noch folgendes:

Unsere Aktientechnik und „Invest it yourself“ sind Elemente einer anwaltlichen Beratungsleistung. Wir wollen Ihnen also nicht ein Produkt „verkaufen“. Unser Angebot ist auf eine umfassende Hilfe ausgerichtet: Haben Sie in der Vergangenheit mit Ihren Anlagen Schiffbruch erlitten, so wollen wir die Ursache klären. Wir beraten Sie nicht nur bei Regress und Schadensersatzansprüchen, sondern weisen Ihnen den Weg, wie Sie in Zukunft Erfolg haben können.

Fehlt es Ihnen nur an einem Konzept oder trauen sich einfach nicht, so beraten wir Sie, bieten Ihnen Übungsprogramme ohne Verlustrisiko an und führen Sie in die Kunst der Aktienanlage ein. Haben wir den Eindruck, dass Sie für die Anlageform nichts taugen, sagen wir Ihnen Bescheid. Unsere Preise werden individuell ausgehandelt. Auch eine Stundung des Honorars für Beratung, Buchkonzept und Aktientechnik ist in der Weise verhandelbar, dass erst der Erfolg des Depots für Teile der Honorierung abgewartet werden soll.

In jeden Fall erwarten wir, dass Sie sich ernsthaft und mit dem gebotenen Fleiß für die Anlageform interessieren. Nur so können Sie selbständig werden!

Wenn Sie dies nicht wollen, dann fragen Sie doch bitte direkt Ihren Bankberater!




Mit freundlichen Grüßen

Karl W Müller
anwaltliche Vermögensberatung